Unsere Teckelgruppe im Ostseebad Binz

Von admin, 28 Januar, 2022

Die Gründung des ersten Landesverbandes, des Landesverbandes Mecklenburg – Vorpommern in den neuen Bundesländern des Deutschen Teckelklubs 1888 e.V. im September 1990 war für die neuen Bundesländer eine Initialzündung. Es war der Anstoß für die Gründung weiterer Landesverbände in dem neuen Teil des geeinten Deutschlands. Parallel zu dieser Landesverbandsgründung vollzog sich auch die Gruppengründung.

Die Gründung der Gruppe Binz, als Anlaufpunkt für die Teckelfreunde der Insel Rügen, vollzog sich am 20. September 1990. Äußerst positiv sollte sich auf diese Gründung die Struktur der Arbeitsgemeinschaft Teckel der ehemaligen Bezirke Rostock, Schwerin und Neubrandenburg auswirken. Einen großen Einfluss mit ihren Erfahrungen hatte auch die ehemalige Kreisgruppe Rügen. Waren bis zur Wende ausschließlich Jäger, die in diesen Arbeitsgruppen tätig waren, so änderte sich nun das Mitgliederbild dahingehend, dass sich auch Nichtjäger, also Liebhaber und Züchter den Gruppen anschlossen.

 

Teckelprüfung
Teckeltag Jagdschloss Granitz

 

Als erster Vorsitzender der DTK – Gruppe Binz wurde der Teckelfreund Konrad Pawlak aus Binz gewählt. Er hatte bis 2010 dieses Amt inne. Durch seine sinnvolle geordnete Tätigkeit hat er die Gruppe Binz zielgerichtet geführt. Anfänglich waren es in erster Linie Jäger, die die Mitgliederzahl bestimmten. Ein für alle bis dahin ungewohnter Part war die Eintrittserklärung von Liebhabern des Teckels. Damit änderte sich nicht nur die Gruppenstruktur, sondern auch die Interessenslage der Mitglieder. Hier die Jäger, die die jagdliche Ausbildung in den Vordergrund sahen und da die Liebhaber, die mit und durch den Hund eine sinnvolle Freizeitgestaltung suchten. Dieses war für uns eine neue, bis dato unbekannte Herausforderung, diese zwei Interessenlager zusammenzuführen, darin bestand die Hauptproblematik. Es galt für die Jäger eine Reihe von Prüfungen und deren Voraussetzung anzubieten und zum anderen unseren Nichtjägern einen entsprechenden Ausgleich anzubieten. Mit dem Teckeltag und der Teckelwanderung sind uns solche Komponenten sehr gut gelungen.

 

 

Den Teckeltag, den wir jährlich Ende August begehen und dabei die Kulisse des Jagdschlosses Granitz nutzen, bietet insbesondere Gästen und Urlaubern einen Einblick in unsere Vereinstätigkeit. Die Teckelwanderung führt uns in die eher unbekannten Bereiche unserer Umgebung. Auch hier versuchen wir durch eine gezielte Bekanntgabe Außenstehende an uns zu binden.

Neben einem Zuchtrichter sind 7 Gebrauchsrichter bei uns tätig. Der Rauhaarteckel ist in der Gruppe dominant. Unsere Mitgliederzahl schwankt zwischen 40 und 60 Mitgliedern. Leider haben wir, wie viele Vereine, Nachwuchsschwierigkeiten. Von ehemals 21 Zwingern sind leider nur noch 3 aktiv.

Züchter, Welpen, Deckrüden:

  • Peter Reinhardt
    Zwinger "Vom Jägerried"
    Barther Str. 8
    18356 Barth
    Tel.: 038231/2050
    Mobil: 0172/816194
     
  • Jörg Steffenhagen
    Zwinger "Vom Lindenberg"
    Am Teich 12
    18465 Drechow
    Tel.: 038320/64920
     
  • Konrad Pawlak
    Zwinger "Vom Granitzhof"
    Friedhofsweg 2
    18609 Ostseebad Binz
    Tel.: 038393/30429

Trotz dieses Rückganges wurden in unserer Gruppe bisher 356 Welpen gezogen. Mehrere Mitglieder wurden durch den DTK wie auch durch den Landesjagdverband für ihre Tätigkeit zum Wohle des Hundewesens ausgezeichnet.

Unsere Arbeit steht unter dem Leitsatz:

Mit und durch den Hund für eine sinnvolle Freizeitgestaltung.