www.Teckelgruppe-binz.de
Archiv: Arbeitsplan 2019 | Arbeitsplan 2018 | Arbeitsplan 2017 | Arbeitsplan 2016 | Arbeitsplan 2015 | Arbeitsplan 2014

Aktuelles & Arbeitsplan 2020 der DTK Gruppe Binz

07.03.

18.00 – 24.00 Uhr:

Jahreshauptversammlung im Hafenhotel Lauterbach

11.10.

14.00 Uhr:

Winterfestmachung der Schliefenanlage und zur Aufwärmung Bratwurst und Feuerzangenbowle am Jagdhaus in Kasnevitz

04.04.

08.00 Uhr:

Spurlautprüfung und Schussfestigkeitsnachweis
Treffpunkt: Jagdhaus Kasnevitz, Prüfungsleiter: Ulrich Vater Tel.03838/254876
Nennungsschluss: 28.03.2020

24.10.

08.00 Uhr:

Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut
Treffpunkt: Binz, Am Sportplatz 1
Prüfungsleiter: K.D. Mikschat
Nennungsschluss: 17.10.2020

18.04.

09.00 Uhr:

Treffen am Hundeübungsplatz in Kasnevitz zum Frühjahrsputz

31.10.

08.00 Uhr:

Dr. Rolshoven-Gedächtnissuche (Schweiß) Treffpunkt: Binz
Am Sportplatz 1
Prüfungsleiter: Joachim Tode
Nennungsschluss: 24.10.2020

27.06.

09.00 Uhr:

BHFK95 (Eignungsbewertung für Bodenjagd)
Treffpunkt: Jagdhaus Kasnevitz, Prüfungsleiter: Prüfungsleiter: Ulrich Vater Tel.03838/254876
Nennungsschluss: 20.06.2020

21.11.

18.00 Uhr:

Vortragsabend in Kasnevitz
Thema: 200 Jahre Forstentwicklung in Stralsund/Rügen
Referent: Forstamtsleiter i.R. Peter Krüger

28.06.

14.00 Uhr:

Teckelwanderung Stresow
Treffpunkt: Parkplatz Groß Stresow

-

Übungen sind in Kasnevitz nach Absprache immer möglich.
Ansprechpartner:
Falko Dobbertin: Tel. 038301/705
Konrad Pawlak: Tel. 038393/30429

23.08.

14:30 Uhr:

Teckeltag - Sommertreff in Kasnevitz

Liebe Teckelfreunde,

aufgrund der aktuellen Coronalage hat der Vorstand unserer DTK-Gruppe Binz den Entschluß gefasst, den diesjährigen Teckeltag ausfallen zu lassen.
Es fällt uns nicht leicht, diese langjährige Tradition zu unterbrechen, doch die Verantwortung, die wir für unsere Mitglieder und deren Hunde haben, zwingt uns eine solche Entscheidung für dieses Jahr zu treffen.

J. Lenz
Vors. Der Gruppe

 

Hinweis zu den Prüfungsgebühren:

Für jede Prüfung ist eine Grundgebühr von 30,00 EUR sowie für jedes Fachgebiet weitere 10,00 EUR fällig. Bei zu geringer Teilnehmerzahl ist eine Erhöhung des Fachgebietsbeitrages auf max. 20,00 EUR erforderlich.